Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück!

Adler Group - und die Ergebnisse der Entwicklung am deutschen Immobilienmarkt

Der Fall wird sicher kein Einzelfall sein. Angetrieben von sehr tiefen Zinsen hat sich der Hauspreisindex seit 2011 fast verdoppelt. Die Preisentwicklung kannte nur einen Weg - steil nach oben!

Immer wieder fragt man sich: ist das alles eine Blase und wenn ja wann platzt diese. Seit längerem häufen sich Warnungen der BaFin und der Bundesbank.

Was ist das Problem: häufig haben Immobilienunternehmen und Immobilienentwickler Darlehen aufgenommen, um neue Projekte zu finanzieren, Aktienrückkäufe abzuwickeln und Dividenden auszuschütten.

Manche mögen fragen: Schneeballsystem? Vielleicht.

Problem sind die nach IFTS - Bilanzierungsvorschriften vorzunehmenden Aufwertungsgewinne. Doch ist dieses keine Pflicht, sondern eine Möglichkeit der Unternehmen. 

So bei der Adler Group. Hohe Finanzkennzahlen lassen auf eine aggressive Bewertung schließen. Nun hat KPMG das Testat verweigert für den Jahresabschluss 2021 und der Kurs der Aktien ist eingebrochen.

Was nun?

Die ADLER GROUP S.A. befindet sich seit einigen Monaten im Zentrum kritischer Berichterstattung, die in der Verweigerung des Abschlusstestats ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte. Lesen Sie hier die Hintergründe, welche rechtlichen Handlungsmöglichkeiten es für geschädigte Anleger gibt und wie sich betroffene Anleger im Rahmen einer kostenlosen Interessensgemeinschaft zusammenschließen können.

Was ist das für eine Gesellschaft?

Das Unternehmen, das seinen rechtlichen Sitz in Luxemburg und seinen operativen Hauptsitz in Berlin hat, entstand aus dem Zusammenschluss von Ado Properties, Adler Real Estate und dem Berliner Projektentwickler Consus Real Estate.

Das im SDAX gelistete Unternehmen "Adler Group S.A." steht seit Oktober 2021 erheblich unter Beschuss des berüchtigten Shortsellers Fraser Perring.

KPMG wurde mit einer Sonderprüfung beauftragt, die jedoch mangels Vorlage vollständiger Unterlagen, die abgefordert wurden, nicht erstellt werden konnte.

So wurden beispielsweise mehrere hunderttausend E-Mails von der Adler Group zurückgehalten. KPMG stellt in seinem Bericht fest, dass es bereits an hinreichender Kooperation bzw. Dokumentation bei Adler mangelte. Jedenfalls konnte KPMG einen um 400 Millionen tieferen Marktwert ermitteln (als ausgewiesen). Durch das verweigerte Testat hat sich die Lage der Adler Group zugespitzt und die Aktienkurse sowie die Anleihekurse sind aufgrund dessen massiv eingebrochen.
Welche Haftungsgegner gibt es?

Es spricht viel dafür, dass den betroffenen Aktionären Schadensersatzansprüche in Höhe des Kursdifferenzschadens zustehen. Voraussetzung hierfür ist eine Verletzung der ad hoc Publizitätspflichten, wonach Aktiengesellschaften verpflichtet sind, kursbeeinträchtigende Informationen offenzulegen. Verstöße führen zur Haftung der veröffentlichungspflichtigen Gesellschaft gegenüber den betroffenen Aktionären.

Bezüglich der Anleihegläubiger gilt:

Die Anleihen können durch eine außerordentliche Kündigung fällig gestellt werden. Wir helfen Ihnen dabei. Dann kann schon jetzt der volle Nominalbetrag zurückgefordert werden.

Ob eine Inanspruchnahme der WP-Gesellschaft in Betracht kommen kann und damit weitere Schadensersatzansprüche, wird derzeit geprüft.

Eine schnelle Kontaktaufnahme mit unserer Fachanwaltskanzlei ist unter der E-Mailadresse

                                               kanzlei@bontschev.de 

möglich.

Welche Aktien und Anleihen gibt es? 

ADLER Group SA (WKN: A14U78)
ADLER Real Estate AG (WKN: 500800)
Accentro Real Estate AG (WKN: A0KFKB)
Consus Real Estate AG (WKN: A2DA41)

Anleihen:

ADLER Group S.A. EO-Notes 2017 (2017/2024) (WKN: A19L3U)
ADLER Group S.A. EO-Exch. Bonds 2018 (2018/2023) (WKN: A2RUD7)
ADLER Group S.A. EO-Notes 2020 (2020/2025) (WKN: A280V1)
ADLER Group S.A. EO-Notes 2020 (2020/2026) (WKN: A28357)
ADLER Group S.A. EO-Notes 2021 (2021/2029) (WKN: A287MT)
ADLER Group S.A. EO-Notes 2021 (2021/2026) (WKN: A287MU)
ADLER Group S.A. EO-Medium-T. Notes 2021 (2021/2027) (WKN: A3KP7A)
ADLER Real Estate AG Anleihe 2017 (2017/2024) (WKN: A2G8S3)
ADLER Real Estate AG Anleihe 2018 (2018/2023) (WKN: A2G8WY)
ADLER Real Estate AG Anleihe 2018 (2018/2026) (WKN: A2G8WZ)
Accentro Real Estate AG Anleihe 2020 (2020/2023) (WKN: A254YS)
Accentro Real Estate AG Anleihe 2021 (2021/2026) (WKN: A3H3D5)
Consus Real Estate AG Anleihe 2017 (2017/2024) (WKN: A2GSGE)
Consus Real Estate AG Wandelschuldverschreibung (2017/2022) (WKN: A2G9H9)

__________________

Insbesondere für rechtsschutzversicherte Geschädigte bleibt es empfehlenswert, individuelle Aktivitäten in die richtigen Bahnen zu leiten. Nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt mit uns auf und stellen uns Ihre Fragen. Massenabfertigung ist nicht unsere Sache. Wir bieten unserer Mandantschaft einen persönlichen und auf Ihren Fall, sowie Interessen, konzentrierten Service an, der auch die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung mitumfasst. Setzen Sie sich bitte gern mit uns in Verbindung: 

Tel:     0351/ 21 52 025-0

Fax:    0351/ 21 52 025-5

Mail:   kanzlei@bontschev.de

__________________________________________________

Rechtsanwältin Bontschev ist Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht und für Steuerrecht. Seit über 20 Jahren vertritt Rechtsanwältin Bontschev, und die im Bankrecht spezialisierte Kanzlei, ausschließlich die Interessen von Anlegern und Investoren. 

Sie hat im Rahmen der Vertretung der Interessen der Gläubiger zahlreiche Erfahrungen durch ihre Tätigkeit und Mitwirkung in Gläubigerausschüssen gemacht.

Die Vertretung Ihrer Interessen ist für uns vorrangig - Geld ist nie weg, sondern es hat immer ein anderer, wenn Sie es nicht mehr haben! Gern vertreten wir Ihre Interessen und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. Sprechen Sie uns gern an. 

__________________________________________________

Vielleicht interessiert Sie auch...

04.10.2022

Aktienveräußerungsverluste - wie werden diese steuerlich berücksichtigt am Beispiel der WIRECARD Aktie

Weiterlesen 

19.09.2022

WIRECARD – was sollten Aktionäre und Derivateanleger beachten?

Weiterlesen 

05.09.2022

UDI Genussrechte - was sollen Anleger beachten ?

Weiterlesen 

29.08.2022

Sächsische Dampfschifffahrts-GmbH & Co. KG - was sollen Anleger tun?

Weiterlesen 

15.08.2022

CO. Net Verbrauchergenossenschaft – Was haben Anleger zu beachten?

Weiterlesen