Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück!

InvestingState - Betrugsmodell schädigt Anleger

Worum geht es?

Wir vertreten eine Reihe von Anlegern, die bei und mit Anlage von Kapital in InvestingState dieses verloren haben. Es handelt sich hierbei um ein reines Phantasieprodukt. 

In sozialen Medien wie Facebook, oder anderen Werbeplattformen wird Werbung gestaltet und vermeintlich Prominente berichten über ihre Erfahrungen mit dem Online Trading und der Anlage von Geldbeträgen in Kryptowährungen. Sobald sich der Kunde auf der Handelsplattform registriert hat, erhält er Anrufe von angeblichen Finanzbrokern an. Diese verweisen auf ihre jahrelange Erfahrung und einen angeblich zufriedenen Kundenstamm. Es handelt sich jedoch um mutmaßliche Betrüger, denn wenn man die Rufnummern zurückverfolgt oder zurück anrufen möchte, ist dieses nicht möglich, die Nummern teilweise gesperrt. Mehrfach werden auch Top-Level-Domain verändert um auf der Website die Finanzaufsicht und Strafverfolgungsbehörden zu täuschen. 

Die Website www.investingstate.com ist zwischenzeitlich nicht mehr erreichbar. Meist starten die Trader telefonisch mit den Anlegern mit einer kleinen Summe als Einsatz. 

Die Anleger werden motiviert eine Fernwartungssoftware wie Anydesk oder TeamViewer auf den Computer zu installieren, damit Hilfestellung geleistet werden kann. In vielen Fällen wird der Computer im Nachgang manipuliert und unerwünschte Transaktionen durchgeführt. Häufig verschaffen sich Anlagebetrüger auch Zugriff auf das Online Banking. Besonders kriminell ist es, wenn auf der Handelsplattform, nach Zahlung durch die Anleger vermeintliche Gewinne gezeigt werden, um den Kunden zu suggerieren, dass das Anlagemodell erfolgreich sei und weitere hohe Einsätze sinnvoll. Der Anleger soll in Sicherheit gewogen werden, damit er seine Zahlungen erhöht.

Wenn der Anleger jedoch die Rückzahlung des Geldes verlangt, ist dieses meist nicht mehr möglich oder es beginnt ein Psychoterror. Der Psychoterror besteht darin, dass dem Anleger Rückzahlungen versprochen werden, wenn er weitere Einzahlungen leistet, Steuerschulden (angebliche) und Provisionszahlungen erbringt und diese beglichen werden sollen, bevor es zu einer Auszahlung der vermeintlich erzielten Gewinne kommt. Die Anleger, die immer wieder hoffen und im Vertrauen auf eine Rückzahlung, immer weitere Einzahlungen leisten, verlieren nur noch mehr.

Problematisch wird es dann, wenn Anlegern in diesem Zusammenhang weitere Einzahlungen abverlangt werden und sie motiviert werden, ein Darlehen aufzunehmen, welches teilweise innerhalb von 24 Stunden gewährt und ausgezahlt wird, hierbei teilweise unter Bedienung der Plattform Smava. Am Ende ist nicht nur das vorhandene Kapital weg, sondern der Anleger verschuldet.

Wichtig ist, dass die Anleger sofort handeln und so schnell als möglich entweder eine Strafanzeige stellen sollte und sich von einem im Kapitalmarktrecht versierten Anwalt beraten lassen.

Sie haben Fragen? Gern sind wir für Sie da.

Insbesondere für rechtsschutzversicherte Geschädigte bleibt es empfehlenswert, individuelle Aktivitäten in die richtigen Bahnen zu leiten. Nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt mit uns auf und stellen uns Ihre Fragen. Massenabfertigung ist nicht unsere Sache. Wir bieten unserer Mandantschaft einen persönlichen und auf Ihren Fall, sowie Interessen, konzentrierten Service an, der auch die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung mitumfasst.

Setzen Sie sich bitte gern mit uns in Verbindung: 

Tel:     0351/ 21 52 025-0

Fax:    0351/ 21 52 025-5

Mail:   kanzlei@bontschev.de

__________________________________________________

Rechtsanwältin Bontschev ist Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht und für Steuerrecht. Seit über 20 Jahren vertritt Rechtsanwältin Bontschev, und die im Bankrecht spezialisierte Kanzlei, ausschließlich die Interessen von Anlegern und Investoren. 

Sie hat im Rahmen der Vertretung der Interessen der Gläubiger zahlreiche Erfahrungen durch ihre Tätigkeit und Mitwirkung in Gläubigerausschüssen gemacht.

Die Vertretung Ihrer Interessen ist für uns vorrangig - Geld ist nie weg, sondern es hat immer ein anderer, wenn Sie es nicht mehr haben! Gern vertreten wir Ihre Interessen und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. Sprechen Sie uns gern an. 

Vielleicht interessiert Sie auch...

29.11.2021

LG Wuppertal Verantwortlichkeit RT Treuhand GmbH ggü Anlegern u. Pflichten für entstandene Schäden (Az. 3 O 334/20 u.a.)

Weiterlesen 

10.11.2021

EYEMAXX Real Estate AG - wie geht es weiter - Vertretung Kleinanleger

Weiterlesen 

10.11.2021

Insolvenzverfahren über Vermögen der Garantis GmbH & Co. KG beantragt

Weiterlesen 

03.11.2021

Photovoltaikanlagen als Kapitalanlagemodell

Weiterlesen 

03.11.2021

Edelmetallanlagen - Swiss Value u.a.

Weiterlesen