Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück!

AKTUELLES

Alpha Real Estate - die Insolvenzverfahren und mögliche Auswirkungen auf die Anleger

Worum geht es?

Die Alpha Real Estate ist ein Asset Manager, der in Wohnimmobilien investiert, die wiederum an Anleger verkauft werden die Wohnungen und damit Wohnungsteileigentum erwerben. Dadurch wird das Risiko der Investition auf viele Anleger verteilt. 

Die jüngsten Entwicklungen am Immobilien- und Finanzierungsmarkt führten wohl auch zu Liquiditätsengpässen bei der Alpha Real Estate Holding GmbH und damit zu deren Insolvenzantragstellung.

Die jeweiligen Immobilienobjekte liegen in Gesellschaften, die jeweils in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG als Anlagevermögen/Assets. Zwischenzeitlich sind über 9 Gesellschaften Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Gesellschaften “steuern” die Insolvenzverfahren durch ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Es wird in Verfahren dieser Art jeweils ein Sachwalter eingesetzt, der die Rechnungslegung prüft und überprüft, ob ein Eröffnungsgrund für ein Insolvenzverfahren besteht. Die Restrukturierungsmaßnahmen sollen dazu dienen das Unternehmensgefüge zu sanieren. Häufig bringen die Unternehmen bei Antragstellung einen (ihnen bekannten) Sachwalter gleich mit, der zwar unabhängig sein soll und die Interessen der Gläubiger vertreten soll, dieses aber nicht immer gewährt wird. Als Sachwalter wurde Rechtsanwalt Jens Lieser eingesetzt. Diesem werden Restrukturierungsexperten zur Seite gestellt, aus der Kanzlei ACT AC Tischendorf Rechtsanwälte. Im Zuge der Restrukturierung verläßt der CEO Peter Buhrmann das Unternehmen.

Der ausscheidende CEO ist kein Neuling in dem Bereich des Risikominimierung von Klumpenrisiko auf Kleinanleger oder Verbraucher im Immobilienbereich - so war er mit seinem Unternehmen Capital Concept in diesem Bereich bereits tätig. Immer wieder irritiert, dass faktisch über Nacht festgestellt wird, dass Liquiditätsprobleme auftreten, obwohl Entwicklungen dieser Art immer früher auftreten und auch teilweise in den Geschäftsberichten oder Jahresabschlüssen früher sichtbar werden. Einige der Gesellschaften weisen bereits nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbeträge auf.

Gleich mit in das Insolvenzverfahren gegangen ist die Alpha Property Management GmbH & Co. KG, über deren Vermögen auch das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet wurde. Dieses hat leider auch Auswirkungen auf die Mieter, die teilweise derzeit keine funktionsfähige Hausverwaltung und Management vorfinden. 

 

Über welche Unternehmen ist das Insolvenzverfahren eröffnet worden, derzeit ?

Alpha Property Management GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Finance GmbH
Alpha Real Estate Asset XI GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XII GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XIII GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XV GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XVII GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XVIII GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XIX GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XX GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XXI GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XXII GmbH & Co. KG
Alpha Real Estate Asset XXIV GmbH & Co. KG.

 

Probleme können nun auftreten für die Käufer und die Eigentümer der Wohnungen, die teilweise auch die Kaufpreise mit Darlehensverträgen finanziert haben.

Sie haben Fragen, kommen Sie gern auf uns zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht interessiert Sie auch...

26.02.2024

Wert-Investition Holding GmbH - Pflegeimmobilien als Altersvorsorge - Insolvenzverfahren

Weiterlesen 

23.02.2024

Clever Business - Hilfe für Anleger

Weiterlesen 

20.02.2024

Solvium - Das Geschäft mit den Containern

Weiterlesen 

18.02.2024

FIM Finanz GmbH und Nachrangdarlehen - was gilt es zu wissen

Weiterlesen 

11.02.2024

Wert-Investition Holding GmbH - Pflegeimmobilien als Altersvorsorge ?

Weiterlesen