Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück!

AKTUELLES

Projektbau Diehl GmbH - Insolvenzverfahren - was sollen Anleger beachten ?

Die Gesellschaft hat Bauvorhaben realisiert durch Aufnahme von Anlegergeldern. Der Vorteil :  Eigenkapital wird gespart und umfangreiche Bonitäts-Prüfungen von Banken, die Voraussetzung sind für eine Darlehensgewährung. Satt dessen wird ein mögliches Ausfallrisiko runter skaliert durch die Begebung von Nachrangdarlehen. Die Gesellschaft ist Nachrangdarlehensnehmer und nimmt die Gelder der Investoren als Darlehen auf. Die Nachrangdarlehen werden für die jeweiligen Bauvorhaben eingesetzt.  Nachrangdarlehen sind Vermögensanlagen im Sinne des Vermögensanlagengesetzes; Teilweise sind Vermögensinformationsblätter erstellt und den Anlegern ausgehändigt worden.

Was ist das für eine Anlage?

Es handelt sich um Nachrangdarlehen. Die Gesellschaft sammelt Nachrangdarlehen ein und führt sogenannte Crowdinvesting-Kampagnen.

Hintergrund ist der, dass die Gesellschaft als Emittentin, Gelder einsammelt um die Gesamtkosten der Bauprojekte darzustellen. Ein Beispiel für das Bauprojekt Hagener Straße 8 in 57234 Wilnsdorf: Ausweislich Vermögensanlagen- Informationsblatt ist es so, dass bei einem Bauprojekt von 1,24 Millionen, ein Betrag in Höhe von  € 650.000 € durch Aufnahme von Nachrangdarlehen abgedeckt werden sollen. Durch den Verkauf der Wohneinheiten sollen dann Gewinne erzielt werden, die dazu dienen die Zinszahlungen der Anleger , die Nachrangdarlehen gewähren, abzudecken und die Beträge dann zurückzuzahlen.

Ausweislich Vermögensinformationsblatt ist das Bauprojekt eine Wohnhausanlage in Wilnsdorf. Die Laufzeit der Nachrangdarlehen beträgt ein Jahr und 6 Monate. Nach dem Vermögensinformationsblatt soll die Laufzeit des Nachrangdarlehensvertrages unter der Voraussetzung beginnen, dass die Realisierungsschwelle erreicht wurde, jedoch spätestens am 21.11.2019. Nach dem Vermögensinformationsblatt beträgt für dieses Bauprojekt der Verschuldensgrad der Emittentin, auf der Grundlage des zu diesem Zeitpunkt (veröffentlichten Vermögensinformationsblatt) letzten Jahresabschlusses per 31. 12. 2017 817,15 %.

Der letzte Jahresabschluss mit Gewinn- und Verlust - Rechnung per 31.12.2021 weist einen Fehlbetrag von 24 TEUR aus.

Nun ist das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet worden und es ist damit zu rechnen, dass dieses zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens führt. 

In einem Insolvenzverfahren sind Forderungen der Anleger auf Rückzahlung der Darlehen oder Zinsen anzumelden. Was sollten Anleger beachten :

  • - stellen Sie bis zur Klärung alle Zahlungen ein (insbesondere wenn ein Darlehnsvertrag geschlossen wurde, aber das Darlehen der Gesellschaft noch nicht überlassen)
  • - stellen Sie Ihre Unterlagen zusammen wie den Vertrag, den Nachweis Ihrer Zahlung und die Ihnen ausgehändigten Unterlagen
  • - Prüfung der Wirksamkeit der Nachrangabrede ( und Vereinbarkeit mit AGB Recht.

Wenn die Nachrangabrede wirksam ist, muss bei der Forderungsanmeldung beachtet werden, dass die Forderung nachrangig ist im Insolvenzverfahren nach anderen Gläubigern. Sollte sich aber heraus stellen, dass die Klausel unwirksam ist, dann kann die Forderung der Ableger auch im Rang des § 38 Abs. 1 Insolvenzordnung - also erstrangig angemeldet werden.

Sie haben Fragen ? Gern sind wir für Sie.

Übersenden Sie uns den Darlehensvertrag und die Vertragsbedingungen, wir geben Ihnen eine Handlungsempfehlung.

 

Vielleicht interessiert Sie auch...

14.04.2024

Goldkauf SGT - Update zur Steuerbarkeit von Gold und Golderwerb in der Schweiz

Weiterlesen 

12.04.2024

SGT Schadensfall - Mitarbeiter der Gesellschaft für Rohgoldeinkauf war bereits vorbestraft

Weiterlesen 

07.04.2024

SWISS Gold Treuhand - Aktuelles zum Erwerb von Eigentum an Gold - Hilfe durch den Anwalt

Weiterlesen 

03.04.2024

Steuerschätzungen des Finanzamt durch Verwendung von Geldverkehrsrechnungen

Weiterlesen 

03.04.2024

Partum Gold - neue Urteile zu Gunsten der Anleger - Hilfe durch Anwalt

Weiterlesen