Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück!

AKTUELLES

Aktuelle Entwicklungen zur Project Gruppe - Stand 24.08.2023

aktuelle Insolvenzverfahren

Wir fügen Ihnen die aktuelle Liste der Insolvenzverfahren bei. Informieren Sie sich bitte kostenlos.

Project Immobilien Wohnen und Gewerbe GmbH                   

Project Immobilien Management GmbH

Project Real Estate AG

Project Immobilien Projektentwicklungs GmbH

Project Vermittlungs GmbH

Project Real Estate Institutional GmbH.

Wir haben die Gesellschaft angeschrieben und Ansprüche auf Erteilung von Informationen geltend gemacht und diese bis zum 30.08.2023 abgefordert. Wird die Frist nicht gehalten, wird Klage erhoben. Gern leiten wir diese Informationen auch an Sie weiter. Wir haben dazu eine Interessengemeinschaft gebildet. Melden Sie sich kostenfrei in der Interessengemeinschaft an: www.ig-anleger-project.de.

Füllen Sie bitte das Anfrageformular aus, damit wir Sie erfassen. Wir werden dort auch die Fragen, die uns erreichen, zusammenfassen.

Ausschüttungen gestoppt

Wir haben bereits darüber berichtet, dass Anleger gelockt wurden mit gewinnunabhängigen Ausschüttungen bis zu 8,5 % % und das aufgrund der Insolvenzen, diese nicht mehr gesichert sind. Nunmehr haben die Fonds die Auszahlungen gestoppt. Hintergrund ist der, dass das große Firmengeflecht und die Verkettung der Firmen miteinander, sowie die Auswirkungen der bereits gestellten Insolvenzanträge nicht abgesehen werden können. 

Es trifft die Anleger sicher nicht nur mit dem Ausfall der prospektierten und zugesicherten Ausschüttungen. Wir hatten bereits erklärt, dass die Problematik darin besteht, dass sich die Project Gruppe das nötige Kapital für die Schaffung des Wohneigentum und der Gewerbeobjekte über die Fondskonstrukte beschaffte. Der Ausfall trifft daher nicht die Banken, wie üblich, sondern ist verteilt auf viele Anleger.

Fonds Project Real Equity 9 GmbH & Co. KG

So konnten die Anleger bspw. beim Project Real Equity Fonds Nummer 9 zwischen einer Beteiligungsdauer von 12 Jahren, 15 oder 18 Jahren wählen und zwischen Ratenzahlung und Einmalzahlung. Die Beteiligung erfolgte über einen Treuhänder. Treuhänder war die besagte PW Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Diese erklärte auf ihrem Briefpapier gegenüber dem Anleger den Abschluss des Treuhandvertrages und dann die Annahme der Beteiligung ggü. dem Fonds. Es wurde aufgefordert zur Einzahlung auf ein Konto des Fonds.

Die Beteiligungsdauer sollte immer 3 Jahre länger sein, als die Einzahlung. Anleger die in 2011 investiert haben und 9 Jahre eingezahlt haben, müssen bei 12 Jahre Laufzeit folglich zum 31.12.22023 eine Rückzahlung erhalten. Der Fonds wiederum investierte in Objektgesellschaften, die in verschiedene Objekte investieren sollten. Im Beiblatt zur Beitrittserklärung heißt es : der Zielfonds (das ist der in den die Anleger investiert haben) investiert in den Neubau oder die Sanierung von Immobilien. Diese Immobilien sollten vor Investition einem kompetenten Investitionsausschuss vorgestellt werden. Es handelt sich daher um einen Blind Pool, da die Aktiva in die der Fonds mehr als 90 % des Vermögens investieren sollte/wollte zum Zeitpunkt der Zeichnung noch nicht feststehen.

Dieser Fonds ist derzeit noch nicht insolvent, steht aber zum Ende des Jahres zur Auszahlung. Wir haben bei diesem Fonds einen Auskunfts- und Informationsbeschaffungsanspruch geltend gemacht. Die Anleger sollten ein Gesprächsprotokoll ausfüllen, das überschriftet war, mit Project Fonds und von der Gruppe den Vermittlern zur Verfügung gestellt wurde. Nach dem Formular sollte der Anleger auf Anlageberatung verzichten und das er die Risikohinweise zur Kenntnis genommen hat, die sich aus dem Prospekt ergeben. Die Vermittlerhaftung ist zu prüfen und zugleich die Haftung des Treuhänders, der zugleich Gesellschafter diverser Unternehmen der Project Gruppe war bzw. ist.

Weiterhin prüfen wir die Widerruflichkeit der Anlage.

Metropolen 22 Fonds 

Der Fonds hat den Vertrieb eingestellt - darüber haben wir bereits berichtet. Scope hat das Rating für den Fonds vom 25.07.2022 zurückgezogen. Der Fonds wurde bewertet mit ursprünglich bbb - es wurde mit dem Rating eine risikoadjustierte Rendite versprochen. 

Der Fonds hatte ein Investitionskapital von 15 Mio. Euro, Vertriebsstart war der 01.07.2022 - diese Anleger sind daher möglicherweise von den Insolvenzen der Gruppe am stärksten betroffen, denn auch dieser Fonds war als Blindpool konzipiert. Investitionen sollten in Deutschland erfolgen in 8 verschiedenen Immobilienentwicklungen und in drei Metropolregionen. Dieses sollte der Risikostreuung dienen. Es wurde in drei Anteilsklassen vertrieben mit prognostizierten Rückzahlungen von 150 - 165 % ! Die Platzierung sollte am 30.06.2024 abgeschlossen sein - Laufzeitende am 30.06.2032. Wir prüfen den Widerruf der/Ihrer Beteiligung. 

Wir verweisen auf unseren Artikel :  Project Gruppe

Anlegerrechte - welche haben wir derzeit ? Ruhig bleiben - die Insolvenzen um Firmen und Fonds im Immobilienbereich werden sich häufen. Wir Kleinanleger zahlen die Party - wie immer.

Wir stellen Auskunftsansprüche - wir wissen alle derzeit zu wenig.

Vertretung im Insolvenzverfahren

Schadensersatzansprüche gegen die Vermittler prüfen

Gern sind wir für Sie da.

Insbesondere für rechtsschutzversicherte Geschädigte bleibt es empfehlenswert, individuelle Aktivitäten in die richtigen Bahnen zu leiten. Nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt mit uns auf und stellen uns Ihre Fragen. Massenabfertigung ist nicht unsere Sache. Wir bieten unserer Mandantschaft einen persönlichen und auf Ihren Fall, sowie Interessen, konzentrierten Service an, der auch die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung mitumfasst.

Setzen Sie sich bitte gern mit uns in Verbindung: 

  • Tel:     0351/ 21 52 025-0
  • Fax:    0351/ 21 52 025-5
  • Mail:   kanzlei@bontschev.de

__________________________________________________

Rechtsanwältin Bontschev ist Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht und für Steuerrecht. Seit über 20 Jahren vertritt Rechtsanwältin Bontschev, und die im Bankrecht spezialisierte Kanzlei, ausschließlich die Interessen von Aktionären, Anlegern und Investoren. 

Sie hat im Rahmen der Vertretung der Interessen der Gläubiger zahlreiche Erfahrungen durch ihre Tätigkeit und Mitwirkung in Gläubigerausschüssen wie Derivest, Kaussen-Lingens u.w. gemacht. Die Kanzlei hat dabei eine breite Anzahl von Fallgruppen bearbeitet und Anleger in Schadensfällen wie INFINUS Schadenskomplex, UDI, Deutsche Lichtmiete, in Fällen der Gewährung von Nachrangdarlehen u.a. vertreten.

Die Vertretung Ihrer Interessen ist für uns vorrangig - Geld ist nie weg, sondern es hat immer ein anderer, wenn Sie es nicht mehr haben! Gern vertreten wir Ihre Interessen und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. Sprechen Sie uns gern an. 

__________________________________________________

Vielleicht interessiert Sie auch...

14.04.2024

Goldkauf SGT - Update zur Steuerbarkeit von Gold und Golderwerb in der Schweiz

Weiterlesen 

12.04.2024

SGT Schadensfall - Mitarbeiter der Gesellschaft für Rohgoldeinkauf war bereits vorbestraft

Weiterlesen 

07.04.2024

SWISS Gold Treuhand - Aktuelles zum Erwerb von Eigentum an Gold - Hilfe durch den Anwalt

Weiterlesen 

03.04.2024

Steuerschätzungen des Finanzamt durch Verwendung von Geldverkehrsrechnungen

Weiterlesen 

03.04.2024

Partum Gold - neue Urteile zu Gunsten der Anleger - Hilfe durch Anwalt

Weiterlesen