Sie haben eine Frage?
Wir rufen Sie zurück!

AKTUELLES

Bergfürst - Crowdinvesting

Wir haben über dieses Produkt berichtet und Zeit ist es einmal mehr das Thema Crowdinvesting zu beleuchten, nachdem Bergfürst den Vertrieb eingestellt haben soll, wie uns Mandanten berichteten. 

Zunächst : das Thema Crowdinvesting ist “in” oder auch in Mode. Warum versteht man nicht, wenn man doch eine werthaltige Goldmünze kaufen könnte und so auch Geld anlegen kann, in überschaubarer Größe. Der Markt umfasst die Segmente Energie, Unternehmen und Immobilien. Es geht um Hunderte von Millionen die investiert sind auf diese Art und Weise.

Wie läuft der Prozess bei Exporo ab?

Exporo fungiert in erster Linie als Vermittler zwischen Investoren und Immobilienentwicklern. Die Plattform bringt Investoren zusammen, die in Immobilienprojekte investieren möchten, und Entwickler, die Kapital für ihre Projekte benötigen.

Hier ist, wie der Prozess in der Regel abläuft:

Immobilienentwickler bietet ein Projekt an: Ein Immobilienentwickler bietet ein bestimmtes Immobilienprojekt auf der Exporo-Plattform an. Dies kann ein Wohn-, Gewerbe- oder sonstiges Immobilienprojekt sein.

Investoren investieren Kapital: Privatpersonen und institutionelle Investoren können über die Plattform Geld in diese Immobilienprojekte investieren.

Exporo verwaltet die Transaktion: Exporo verwaltet die Transaktion und das Kapital von den Investoren. Die Plattform überwacht den Fortschritt des Projekts und stellt sicher, dass die Gelder gemäß den Vereinbarungen verwendet werden.

Projektentwicklung: Der Immobilienentwickler verwendet das eingeworbene Kapital, um das Projekt zu entwickeln oder zu finanzieren.

Rückzahlung und Rendite: Sobald das Projekt abgeschlossen ist oder bestimmte Meilensteine erreicht sind, erhalten die Investoren ihr Kapital zurück, sowie die versprochene Rendite.

Exporo handelt als Vermittler und erleichtert den gesamten Prozess. Die Plattform führt Due-Diligence-Prüfungen an den Immobilienprojekten durch, um sicherzustellen, dass sie den Standards entsprechen, und bietet Investoren die Möglichkeit, in verschiedene Immobilienprojekte mit unterschiedlichen Risiko- und Renditeprofilen zu investieren.

Was ist Crowdinvesting?

Crowdinvesting ist eine Form des Crowdfunding, bei der Menschen Geld in ein Unternehmen investieren, in der Regel in Form von Eigenkapital oder Wandelanleihen, anstatt es als Spende oder Darlehen bereitzustellen. Dieses Investment erfolgt oft über Online-Plattformen, die es Unternehmen ermöglichen, Kapital von einer breiten Gruppe von Investoren, der "Crowd", zu sammeln.

Die Idee hinter Crowdinvesting besteht darin, dass viele kleine Investitionen von Privatpersonen oder kleinen Unternehmen zusammenkommen, um Start-ups, kleine Unternehmen oder Projekte zu finanzieren. Diese Art der Finanzierung ermöglicht es Unternehmen, Kapital zu beschaffen, ohne sich auf traditionelle Finanzierungsmethoden wie Bankkredite oder Venture Capital beschränken zu müssen.

Investoren im Crowdinvesting erhalten normalerweise eine Beteiligung am Unternehmen oder das Recht auf eine gewisse Rendite, wenn das Unternehmen erfolgreich ist. Das Risiko für Investoren kann jedoch hoch sein, da Start-ups und kleine Unternehmen oft ein höheres Ausfallrisiko haben.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Bedingungen und Regulierungen für Crowdinvesting von Land zu Land unterschiedlich sein können, und es ist ratsam, sich vor einer Investition über die geltenden Gesetze und Vorschriften in Ihrem Land zu informieren.

 

Welche Formen gibt es in diesem Bereich?

Beim Crowdinvesting gibt es verschiedene Formen und Modelle, je nachdem, wie die Investitionen strukturiert sind und welche Gegenleistung die Investoren erwarten können. Hier sind einige der häufigsten Formen des Crowdinvesting:

Eigenkapitalbeteiligung: Bei dieser Form des Crowdinvesting investieren die Teilnehmer Geld in das Unternehmen und erhalten im Gegenzug Anteile oder Aktien am Unternehmen. Dies bedeutet, dass sie am Erfolg des Unternehmens beteiligt sind und von Gewinnen profitieren können. Wenn das Unternehmen wächst oder verkauft wird, kann der Wert der Anteile steigen, was den Investoren eine Rendite verschafft.

Partiarisches Darlehen: Bei dieser Form des Crowdinvesting gewähren Investoren dem Unternehmen ein Darlehen, das in der Regel nach einer bestimmten Laufzeit zurückgezahlt wird. Die Rückzahlung kann jedoch von den Gewinnen des Unternehmens abhängen. Dies bedeutet, dass Investoren eine Beteiligung an den Gewinnen des Unternehmens erhalten, was ihnen eine Rendite verschafft.

Nachrangdarlehen: Hierbei handelt es sich um eine Form des Darlehens, bei dem die Rückzahlung der Investition erst nach anderen Gläubigern erfolgt. Investoren erhalten in der Regel eine festgelegte Verzinsung, aber ihr Kapital ist risikoreicher als bei anderen Formen des Darlehens, da sie im Falle einer Insolvenz des Unternehmens erst nach anderen Schulden bedient werden.

Gewinnbeteiligung: Bei diesem Modell des Crowdinvesting teilen Investoren die Gewinne des Unternehmens, normalerweise für einen festgelegten Zeitraum. Dies kann eine prozentuale Beteiligung an den Einnahmen oder Gewinnen sein.

Wandelanleihen: Investoren erwerben Anleihen, die in Eigenkapital des Unternehmens umgewandelt werden können, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Dies ermöglicht es den Investoren, von einer potenziellen Wertsteigerung des Unternehmens zu profitieren, während sie während der Laufzeit der Anleihe Zinsen erhalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Bedingungen und Modelle des Crowdinvesting von Plattform zu Plattform und von Unternehmen zu Unternehmen variieren können. Investoren sollten die Angebote sorgfältig prüfen und sich über die Risiken und Chancen informieren, bevor sie investieren. Darüber hinaus kann die Regulierung des Crowdinvesting je nach Land unterschiedlich sein, sodass es wichtig ist, sich über die geltenden Gesetze und Vorschriften in Ihrer Region zu informieren.

 

Welche Plattformen gibt es dafür?

In Deutschland sei exporo.de; Zinsbaustein.de; Bergfürst.com und Zinsland.de exemplarisch genannt; und noch ein paar weitere Plattformen.

wie ist es weltweit ?  Es gibt viele Plattformen weltweit, die Crowdinvesting-Möglichkeiten für Investoren und Unternehmen anbieten. Diese Plattformen variieren je nach Region und Branche. Hier sind einige bekannte Crowdinvesting-Plattformen aus verschiedenen Ländern:

Seedrs: Seedrs ist eine in Großbritannien ansässige Plattform, die Crowdinvesting in Start-ups und kleine Unternehmen ermöglicht. Sie bietet Investitionsmöglichkeiten in verschiedene Branchen an.

Crowdcube: Auch aus Großbritannien stammend, konzentriert sich Crowdcube auf Crowdinvesting in Start-ups und etablierte Unternehmen. Investoren können Anteile an den Unternehmen erwerben.

Kickstarter: Kickstarter ist eine beliebte Crowdfunding-Plattform in den USA, die eine Vielzahl von Projekten und Ideen unterstützt. Die meisten Kampagnen bieten Unterstützern keine finanzielle Rendite, sondern oft Produkte oder Dienstleistungen im Gegenzug für ihre Unterstützung.

Indiegogo: Ähnlich wie Kickstarter ist Indiegogo eine US-amerikanische Crowdfunding-Plattform, die sich auf die Unterstützung von Projekten und Ideen konzentriert. Auch hier erhalten Unterstützer normalerweise Produkte oder Dienstleistungen im Gegenzug.

StartNext: StartNext ist eine in Deutschland ansässige Plattform, die Crowdfunding und Crowdinvesting für kreative Projekte und Start-ups ermöglicht.

FundedByMe: FundedByMe ist eine europäische Plattform für Crowdinvesting und Crowdfunding, die Investitionsmöglichkeiten in verschiedenen europäischen Ländern bietet.

Republic: Republic ist eine US-amerikanische Plattform, die eine breite Palette von Investitionsmöglichkeiten in Start-ups und Unternehmen in den USA anbietet.

Crowdfunder: Crowdfunder ist eine Plattform, die in den USA Crowdfunding und Crowdinvesting für Unternehmen und Projekte ermöglicht.

Es gibt viele weitere Crowdinvesting-Plattformen auf der ganzen Welt, und neue Plattformen entstehen ständig. Bei der Auswahl einer Plattform sollten Investoren und Unternehmen die spezifischen Bedingungen, Gebühren und Anforderungen sorgfältig prüfen, um diejenige auszuwählen, die am besten zu ihren Bedürfnissen und Zielen passt. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass die Plattform den geltenden Gesetzen und Vorschriften entspricht.

 

Welche Risiken bestehen beim Crowdinvesting?

Crowdinvesting kann eine attraktive Möglichkeit sein, in Startups und andere Unternehmen zu investieren, aber es birgt auch einige Risiken. Hier sind einige der wichtigsten Risiken, die mit Crowdinvesting verbunden sein können:

Verlust des investierten Kapitals: Wie bei jeder Form des Investierens besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihr investiertes Kapital verlieren. Startups und junge Unternehmen sind oft risikoreich und haben eine höhere Ausfallrate.

Illiquidität: Ihre Investition in Crowdinvesting-Projekte kann oft schwer zu verkaufen sein, da es keinen etablierten Markt für den Handel mit solchen Anteilen gibt. Sie könnten Schwierigkeiten haben, Ihre Investition zu liquidieren, wenn Sie Ihr Geld benötigen.

Mangel an Diversifikation: Wenn Sie in Crowdinvesting investieren, könnten Sie Ihr Geld in nur ein oder wenige Projekte stecken, was zu einer geringen Diversifikation führt. Dies erhöht das Risiko, da Sie stark von den Erfolgen oder Misserfolgen eines einzelnen Unternehmens abhängig sind.

Unternehmensrisiko: Startups und junge Unternehmen haben ein höheres Risiko, zu scheitern oder nicht wie erwartet zu wachsen. Wenn das Unternehmen, in das Sie investiert haben, scheitert, könnten Sie Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren.

Mangel an Informationen: Startups und junge Unternehmen veröffentlichen möglicherweise nicht so viele Informationen wie etablierte Unternehmen. Dies kann es schwierig machen, fundierte Investitionsentscheidungen zu treffen.

Regulatorische Risiken: Die regulatorische Umgebung für Crowdinvesting kann von Land zu Land unterschiedlich sein und sich im Laufe der Zeit ändern. Es ist wichtig, die geltenden Vorschriften zu beachten und sicherzustellen, dass Sie alle erforderlichen Genehmigungen und Lizenzierungen haben.

Managementrisiko: Das Geschick und die Fähigkeiten des Managements eines Unternehmens sind entscheidend für seinen Erfolg. Wenn das Management nicht erfolgreich ist, kann dies Ihr Investitionsrisiko erhöhen.

Marktrisiko: Selbst wenn ein Unternehmen gut geführt wird, kann es immer noch von externen Marktfaktoren beeinflusst werden. Änderungen in der Wirtschaftslage, im Wettbewerbsumfeld oder in der Technologie könnten sich negativ auf das Unternehmen auswirken.

Es ist wichtig zu beachten, dass Crowdinvesting in der Regel eine langfristige Investition ist und mit einer gewissen Unsicherheit verbunden ist. Bevor Sie in Crowdinvesting-Projekte investieren, sollten Sie sich gut informieren, Ihr Risikoprofil berücksichtigen und möglicherweise professionelle Beratung in Anspruch nehmen. Es ist auch ratsam, nur Geld zu investieren, das Sie sich leisten können zu verlieren, um Ihre finanzielle Sicherheit zu gewährleisten.

 

Welche Risiken birgt eine Anlage bei Bergfürst?

Bergfürst ist ein deutsches Crowdinvesting-Plattform, die sich auf Immobilienprojekte spezialisiert hat. Wie bei allen Formen des Crowdinvestings und Investitionen generell, gibt es auch bei Bergfürst Risiken zu berücksichtigen. Diese Risiken können je nach dem konkreten Immobilienprojekt, in das Sie investieren, variieren. Hier sind einige der potenziellen Risiken, die beim Investieren über Bergfürst auftreten können:

Immobilienmarkt-Risiko: Die Performance von Immobilienprojekten hängt stark von den Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt ab. Preisschwankungen, Nachfrageänderungen und andere Faktoren können sich auf den Erfolg eines Projekts auswirken.

Projekt-Risiko: Jedes Immobilienprojekt ist einzigartig, und es besteht immer das Risiko, dass es Probleme wie Verzögerungen bei der Fertigstellung, Budgetüberschreitungen oder unerwartete Probleme gibt, die sich negativ auf die Rendite auswirken können.

Ausfallrisiko: Es besteht das Risiko, dass das Unternehmen, das das Immobilienprojekt entwickelt, in finanzielle Schwierigkeiten gerät und nicht in der Lage ist, die Investoren zurückzuzahlen.

Illiquidität: Investitionen über Bergfürst sind in der Regel langfristig und können schwer zu liquidieren sein. Sie müssen möglicherweise warten, bis das Projekt abgeschlossen ist, um Ihr Kapital zurückzuerhalten.

Marktzyklus: Der Immobilienmarkt kann zyklisch sein, und Ihre Investition könnte von den Schwankungen des Marktes beeinflusst werden.

Mangel an Diversifikation: Wenn Sie Ihr Geld in nur ein oder wenige Immobilienprojekte über Bergfürst investieren, sind Sie möglicherweise nicht ausreichend diversifiziert, was Ihr Risiko erhöhen könnte.

Regulatorische Risiken: Es gibt auch regulatorische Aspekte, die bei Crowdinvesting in Immobilienprojekten zu beachten sind, und sich je nach Land und Rechtslage ändern können.

Um das Risiko zu minimieren, ist es wichtig, gründlich zu recherchieren und die spezifischen Details jedes Immobilienprojekts auf Bergfürst sorgfältig zu prüfen. Es kann auch ratsam sein, professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen und Ihr Portfolio diversifiziert zu halten, um Ihr Risiko zu streuen. Beachten Sie auch, dass Ihre individuellen Risikofaktoren und Anlageziele eine Rolle bei der Beurteilung des Risikos von Bergfürst spielen werden. Bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen, sollten Sie daher Ihre persönliche finanzielle Situation und Toleranz für Risiken sorgfältig prüfen.

 

Chancen?

Crowdinvesting bietet Investoren verschiedene Chancen und Vorteile, die es attraktiv machen können. Hier sind einige der Chancen beim Crowdinvesting:

Zugang zu verschiedenen Anlageklassen: Crowdinvesting ermöglicht es Investoren, in verschiedene Anlageklassen zu investieren, die normalerweise für Einzelinvestoren schwer zugänglich sind. Dazu gehören Startups, Immobilien, erneuerbare Energien, Technologieprojekte und mehr.

Diversifikation: Durch Crowdinvesting können Sie Ihr Portfolio diversifizieren, indem Sie in verschiedene Projekte oder Unternehmen investieren. Dies kann das Risiko streuen und Ihr Gesamtportfolio widerstandsfähiger gegenüber Schwankungen machen.

Niedrigere Mindestinvestitionen: Viele Crowdinvesting-Plattformen ermöglichen es Investoren, mit relativ geringen Mindestinvestitionen teilzunehmen. Dies macht es auch für Kleinanleger leichter, in verschiedene Projekte zu investieren.

Potenziell höhere Renditen: Da Crowdinvesting oft in innovative Startups oder vielversprechende Projekte investiert, besteht die Möglichkeit auf hohe Renditen, die über traditionelle Anlageklassen hinausgehen können.

 

Haben Sie Probleme ? Was tun?

Wenn Sie Probleme mit einer Crowdinvesting-Investition haben und die Rückzahlung nicht erfolgt, kann es sinnvoll sein, rechtliche Schritte zu erwägen. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, wenn Sie die Dienste eines Anwalts in Betracht ziehen:

Konsultieren Sie einen Anwalt: Suchen Sie einen Anwalt, der sich darauf  spezialisiert hat. Ein Anwalt kann Ihnen helfen, Ihre rechtlichen Optionen zu verstehen und wie Sie vorgehen sollten.

Dokumentation sammeln: Stellen Sie sicher, dass Sie alle relevanten Dokumente und Vereinbarungen in Bezug auf Ihre Crowdinvesting-Investition zur Verfügung haben. Dies umfasst Verträge, E-Mails, Mitteilungen von der Crowdinvesting-Plattform und alle anderen schriftlichen Kommunikationen.

Überprüfen Sie die Vertragsbedingungen: Ihr Anwalt wird die Vertragsbedingungen sorgfältig überprüfen, um festzustellen, ob es Verletzungen seitens des Unternehmens oder der Plattform gibt. Dies könnte eine Grundlage für rechtliche Schritte sein.

Verhandlungen: Ihr Anwalt kann versuchen, eine außergerichtliche Einigung mit dem Unternehmen oder der Plattform zu erzielen. Dies könnte beinhalten, Forderungen geltend zu machen oder Verhandlungen über eine Rückzahlungsvereinbarung zu führen.

Klageeinreichung: Wenn Verhandlungen erfolglos sind, kann Ihr Anwalt Ihnen bei der Einreichung einer Klage gegen das Unternehmen oder die Plattform helfen. Dies kann ein komplexer und zeitaufwändiger Prozess sein.

Zusammenarbeit mit Behörden: Je nach den Umständen kann es auch angebracht sein, die zuständigen Behörden oder Regulierungsstellen zu informieren und Unterstützung bei der Untersuchung oder Durchsetzung zu suchen.

 

Wir sind für Sie da. Kontaktieren Sie uns.

Insbesondere für rechtsschutzversicherte Geschädigte bleibt es empfehlenswert, individuelle Aktivitäten in die richtigen Bahnen zu leiten. Nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt mit uns auf und stellen uns Ihre Fragen. Massenabfertigung ist nicht unsere Sache. Wir bieten unserer Mandantschaft einen persönlichen und auf Ihren Fall, sowie Interessen, konzentrierten Service an, der auch die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung mitumfasst.

Setzen Sie sich bitte gern mit uns in Verbindung: 

  • Tel:     0351/ 21 52 025-0
  • Fax:    0351/ 21 52 025-5
  • Mail:   kanzlei@bontschev.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht interessiert Sie auch...

26.02.2024

Wert-Investition Holding GmbH - Pflegeimmobilien als Altersvorsorge - Insolvenzverfahren

Weiterlesen 

23.02.2024

Clever Business - Hilfe für Anleger

Weiterlesen 

20.02.2024

Solvium - Das Geschäft mit den Containern

Weiterlesen 

18.02.2024

FIM Finanz GmbH und Nachrangdarlehen - was gilt es zu wissen

Weiterlesen 

11.02.2024

Wert-Investition Holding GmbH - Pflegeimmobilien als Altersvorsorge ?

Weiterlesen